SC Staig I - SV Thalfingen I      2:0 (2:0)

Torschützen: Pascal Geiselmann, Maurice Huber

Zum 8. Mal "Zu Null" - SC Staig feiert Heimsieg gegen Thalfingen

Man kann wirklich den Hut vor der Truppe von Trainer Martin Klarer ziehen oder sich auch die Frage stellen, was wäre bei der Mannschaft dieses Jahr alles möglich, wenn ein Stürmer des Kalibers Markus Straub noch in den Reihen vom SCS gewesen wäre!?! Vor der Saison wusste man um die schwerwiegenden Verluste um Markus Straub und Onur Alkan und somit musste der komplette Sturm ersetzt bzw. 25 Tore aus der Vorsaison kompensiert werden. Wie die Mannschaft nun in der Vorrunde zusammenhält und vor allem sich taktisch entsprechend umstellen konnte, ist alle Ehren wert - der Lohn ist ein mehr als achtbarer 4. Tabellenplatz mit 25 Punkten. Vor allem die Defensive um Spielführer Pascal Geiselmann hat sich zu einem Prunkstück in der Bezirksliga erwiesen - lediglich 16 Gegentore in 16 Begegnungen und 8 Spiele "Zu Null" unterstreichen diese Aussage. Auch zum Abschluss gegen Thalfingen konnte Manuel Fetzer seinen Kasten sauber halten, der ebenfalls ein wichtiger Bestandteil dieser Defensivleistung ist. Während Staig in der Anfangsviertelstunde durch die ersten zwei Chancen gleich mit 2:0 in Führung ging, musste der Keeper vom SCS doppelt glänzend reagieren um die Führung über die ersten 30 Minuten zu retten. Danach bekam Staig das Spiel besser in den Griff und verstärkte durch eine Umstellung die Defensive. Mit der Führung im Rücken ein guter Schachzug, auch wenn nach vorne zunächst nicht mehr allzu viel ging. Nach dem Wechsel versuchte der Gast nochmals für Druck zu sorgen, aber auch die Phase überstand der SCS. Nach der Gelb-roten Karte für den gerade zuvor eingewechselten Gästestürmer war der SCS wieder Herr im Haus und versäumte es den Sack frühzeitig zuzumachen. Obwohl Thalfingen nochmals offensiv agierte, ließ die Hintermannschaft keine große Torchance mehr zu und der nächste "Dreier" konnte gefeiert werden. Damit kann man mit einem guten Polster nach Hinten den Winter genießen und sich noch auf das Achtelfinale im Pokal freuen, welches am kommenden Wochenende auf dem Programm steht.

Es spielten: Manuel Fetzer – Kevin Klaus (78. Uwe Scheck), Pascal Geiselmann, Maurice Huber, Fabian Volz (89. Moritz Karletshofer) – Felix Herr, Robin Dickmann, Manuel Kohn, Hannes Kienhöfer (81. Jonas Ott), Raoul Schöttle – Jens Geiselmann (87. Julian Hammeter)

 

SC Staig II - spielfrei