TSV Bermaringen I - SC Staig I      2:0   (1:0)

Torschützen: Fehlanzeige

Staig kassiert Niederlage beim Aufsteiger

Nach drei siegreichen Partien musste unsere 1. Mannschaft eine recht bittere Niederlage auf der Alb einstecken und kam mit 0:2 beim TSV Bermaringen unter die Räder. Der SC Staig reiste ersatzgeschwächt zum Aufsteiger, da auf drei Stammkräfte verzichtet werden musste. Zu Beginn sah es noch ordentlich für den SCS und so hatte man auch die dickste Torchance durch einen Kopfball von Jonas Ott, der sehr aussichtsreich leider vergab. In der 31. Minute ging der Gastgeber überraschend in Führung, als ein Rückpass direkt in den Beinen des TSV-Stürmer landete und dieser den machtlosen Manuel Fetzer umkurvte und einschob. Somit rannte der SCS nunmehr einem 0:1 hinterher und die Klarer-Elf wirkte aufgrund des Rückstandes verunsichert. Dadurch blieb das Passspiel beim SCS unpräzise und ein richtiger Spielfluss bei den Gästen kam selten auf. Die Hausherren hingegen hatten einen guten Tag und besonders die Defensive stand sehr gut, so dass die Staiger zu keiner nennenswerten Torszene im zweiten Durchgang mehr kam, da die vielbeinige TSV-Abwehr an diesem Tage alles abräumte und so die Null gehalten wurde. Der Rest ist schnell erzählt: In der 69. Minute fiel ein direkter Freistoß an Freund und Feind vorbei einem TSV-Spieler auf den Fuß, der zum 2:0 für die Hausherren eindrückte. Der SCS blieb weiter am Drücker und hatte mehr Ballbesitz, konnte aber den optischen Vorteil nicht für sich nutzen. Dem SCS gelang einfach nicht viel in der Offensive und so blieb es bei einem enttäuschenden Ergebnis aus Sicht der Gäste, wobei man dem Gastgeber einen engagierten Auftritt zugestehen muss und daher der TSV nicht unverdient als Sieger vom Platz ging.

Es spielten: Manuel Fetzer –Kevin Klaus (79. Uwe Scheck), Pascal Geiselmann, Maurice Huber, Fabian Volz – Felix Herr, Robin Dickmann, Fabian Möbius, Manuel Kohn, Hannes Kienhöfer, Raoul Schöttle - Jonas Ott (75. Moritz Karletshofer)

 

TSV Bermaringen II - SC Staig II      3:0   (1:0)

Torschütze: Fehlanzeige

Erneute Niederlage gegen einen ambitionierten Gastgeber

Auch im fünften Spiel in Folge blieb unsere 2. Mannschaft erfolglos und verlor beim TSV Bermaringen mit 0:3. Wie bereits in den Partien zuvor traf die Zweite auf einen favorisierten Gegner und das Spiel nahm seinen vermuteten Verlauf. Wiederum musste Coach Philipp Schairer sich bemühen um überhaupt eine schlagkräftige Truppe aufgrund Verletzungspech ins Rennen zu schicken. Der Gastgeber beherrschte vom Anpfiff weg das Geschehen und so fiel folgerichtig leider auch die 1:0-Führung nach einem zu kurz abgewehrten Eckball (18.). Weitere Hochkaräter ließen die Hausherren in der Folgezeit liegen und so konnte man aus SCS-Sicht mit dem knappen Halbzeitergebnis gut leben. Durch das 2:0 direkt nach dem Wechsel (50.) war dem SCS der Zahn gezogen, wobei hier schon ein Treffer Marke „Traumtor“ herhalten musste, da das Spielgerät sich in den Winkel unhaltbar für Yannik Mangold senkte. Die Staiger gaben sich – trotz der drohenden Niederlage – nicht auf und versuchten ihr Heil in der Offensive. Nach dem 3:0 durch den TSV (63.) war das Spiel natürlich gelaufen und der Gastgeber schaltete in den Verwaltungsmodus, so dass sich nichts Nennenswertes mehr ereignete und eine weitere – verdiente – Niederlage unserer Zweiten beigebracht wurde.

Es spielten: Yannik Mangold – Christopher Scheck, Jonas Bailer, Daniel Bailer, Janik Schiewe – Rene Vogt, Timo Janz, Kevin Willmann, Fabian Ludwig (70. Jan Weiß), David Fetzer - Kenan Soydan