SV Lonsee - SC Staig I      2:3  (1:2)

Torschütze: Jonas Ott, Hannes Kienhöfer, Eigentor SV Lonsee

Wichtiger Sieg auf der Alb – erster Dreier der Saison eingefahren

Schon in der Frühe der Saison stand unsere 1. Mannschaft unter Zugzwang und konnte sich durch einen 3:2-Sieg in Lonsee etwas Luft nach hinter verschaffen. Schlussendlich wurden die drei Punkte mit Offensivkraft erzwungen und daher darf man von einem verdienten Sieg für die Klarer-Elf berichten. Das erste Tor der Saison erzielte Jonas Ott (11.) schon früh zum 1:1-Ausgleich. So konnte die rasche Führung (8.) der Heimelf postwendend egalisiert werden. Hannes Kienhöfer konnte den Gast durch ein schönes Tor (32.) in Führung bringen, welche bis zum Seitenwechsel Bestand hatte. Nach dem Wechsel präsentierte sich der SCS sehr spielstark und zeigte eine klasse Partie. Just in dieser Phase konnte der SVL etwas überraschend ausgleichen (63.), was etwas schmeichelhaft war. Besonders Raoul Schöttle konnte dem Spiel seinen Stempel aufdrücken und trieb die Mannschaft immer wieder an. Exakt aus einer seiner Sturmläufe entstand der Siegtreffer: Hier konnte der SVL-Verteidiger nur noch den Ball ins eigene Netz (88.) ablenken, wobei der einschussbereite Mario Wenzel ebenso bereit stand. Der SCS war an diesem Tage das effektivere Team und hat sich die Punkte aufgrund des energischeren Auftretens erzwungen. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Fabian Ludwig, der in der Defensive als Fels in der Brandung stand und nichts anbrennen ließ. Auch wurde die offensive Ausrichtung von Coach Martin Klarer am Schluss belohnt und so kann man von einem verdienten Sieg des gesamten Kollektivs sprechen, da der SCS bis zum Abpfiff auf drei Zähler aus war.

Es spielten: Manuel Fetzer –Uwe Scheck (82. Julian Hammeter), Maurice Huber, Fabian Ludwig, Hannes Kienhöfer (80. Mario Wenzel) – Robin Dickmann, Manuel Kohn, Raoul Schöttle, Fabian Volz, Jens Geiselmann – Jonas Ott (63. Philipp Reinhardt)

 

SV Lonsee II - SC Staig II      3:2  (0:1)

Torschützen: Timo Scheck, Moritz Karletshofer

Unnötige Niederlage in Lonsee

Unsere 2. Mannschaft kassierte im ersten Spiel der Saison ein absolut unnötige 3:2-Niederlage. Es sah lange danach aus, dass unser Team zwei sich auf der Siegerstrasse wähnte. Timo Scheck (33.) brachte das Team von Philipp Schairer verdient in Front und als dann unser Youngster Moritz Karletshofer kurz nach dem Wechsel (48.) zur 2:0 Führung traf, schien alles für den Gast zu laufen. Der SCS hatte als Geschehen komplett im Griff und so ist die schlussendliche Niederlage nicht begreiflich. Der Gastgeber war eigentlich schon geschlagen, kam aber durch einen Doppelschlag (56./63.) zum überraschenden Ausgleich. Der SCS hatte vor den beiden Treffern der Hausherren mehrmals die Chance auf das 3:0, vergab allerdings die endgültige Entscheidung. In der 77. Minute gingen die Hausherren erstmalig in Führung und von diesem Schlag erholte sich der SCS nicht mehr. So wurden machbare drei Zähler eigentlich etwas fahrlässig vergeben und es gilt daraus zu lernen, dass man mit den gegebenen Torchancen nicht so verschwenderisch umgehen sollte.

Es spielten: Yannik Mangold – Timo Janz, Daniel Bailer, Jonas Bailer, Christopher Scheck (60. Sebastian Ludwig) – David Fetzer, Rene Vogt (72. Jan Weiß), Moritz Karletshofer, Timo Scheck, Janik Schiewe (46. Kevin Willmann)– Mario Wenzel (46. Michael Vorwalder)