SC Staig I - SSG Ulm 99      0:2 (0:0)

Torschützen: fehlanzeige

Bittere fünf Minuten stellen für die SSG auf Sieg – Traumtor ebneten den Weg zum Sieg

Nach der Auftaktpleite in Thalfingen wollte der SC Staig seinem Heimpublikum den ersten Dreier der Saison präsentieren. Leider wurde aus dem Vorhaben nicht und im immer brisanten Derby gegen die SSG Ulm 99 war der Gast einen Ticken besser und siegte 2:0 in Staig. Beide Teams gingen in der ersten Hälfte sehr respektvoll miteinander um und keiner wagte zu viel um nicht frühzeitig ins Hintertreffen zu gelangen. Daher war der Durchgang eins recht torszenenarm und viele Abspielfehler auf Seiten des SCS ließ kein Kombinationsspiel für die Hausherren zu. Nach dem Wechsel war der Gast spielbestimmend und in der Vorwärtsbewegung agiler und so hatte die SSG Übergewicht, allerdings ohne große Chancen zu erspielen. Nach einer Ecke konnte die SCS-Defensive den Ball nicht komplett klären und das Spielgerät fiel SSG-Spieler passend auf den Fuß und durch eine Volleyabnahme aus gut und gerne 25 Meter gelang ihm ein unhaltbaren Strahl, der zur 1:0-Gästeführung (73.) im Staiger Kasten einschlug. Dies war der Beginn von fünf ereignisreichen Minuten, die das Spiel zu Gunsten der SSG entschieden. Zwei Zeigerumdrehungen später kassierte der SCS die gelb-rote Karte für Pascal Geiselmann wegen wiederholtem Foulspiel. Und wiederum zwei Minuten später dann das völlige K. O. für den SC Staig: Aus vorangegangener stark abseitsverdächtiger Position konnte der SSG-Stürmer einen zu kurz geratenen Rückpass erlaufen, unseren Keeper Manuel Fetzer umkurven und zur Entscheidung (77.) einschieben. Aufgrund der Leistung im zweiten Durchgang kann man von einem verdienten Dreier für die Gäste reden, wobei eine Punkteteilung im machbaren Bereich für den SCS war. Allerdings musste schon ein Traumtor her um die gute Staiger Defensive zu knacken und daher war die Enttäuschung groß auf Seiten des SC Staig.

Es spielten: Manuel Fetzer, Pascal Geiselmann, Maurice Huber, Fabian Möbius, Nico Märkle, Hannes Kienhöfer, Robin Dickmann, Kevin Klaus (81. Fabian Volz), Raoul Schöttle, Jens Geiselmann, Jonas Ott (65. Julian Hammeter)

 

SC Staig II - spielfrei