SC Türkgücü Ulm - SC Staig I       1:1  (0:1)

Torschütze: Onur Alkan

Punkteteilung am Ostermontag in Einsingen – SC Staig mit Remis gegen Türkgücü

Nach den Erfolgserlebnissen der letzten Woche (Auswärtssieg in Jungingen und Pokalcoup gegen die SSG Ulm 99) wollte unsere 1.Mannschaft diese mit einem weiteren Sieg bei Türkgücü Ulm vergolden. Der Start in die Begegnung war auch recht verheißungsvoll. Schon in der 5.Spielminute konnte Onur Alkan mit einem satten Schuss ins rechte obere Kreuzeck unsere Mannschaft in Führung bringen. Doch in der Folgezeit machte der türkische Gastgeber die Räume zusehends enger und es entstand ein kampfbetontes Spiel, im dem der SCS trotzdem die bessere Mannschaft war und sich die Führung absolut verdiente. Allerdings verpasste man es den Vorsprung noch vor der Pause auszubauen – die Chancen dazu waren allemal da. Und wie es im Fußball so ist, kassierten unsere Jungs durch einen Sonntagsschuss in Halbzeit 2 den bitteren und unnötigen Ausgleich. Auch nachdem sich der Gegner mit einer roten Karte selbst schwächte, versuchte unser Team ihr Heil in der Offensive, um bei sommerlichen Temperaturen wieder in Front zu gehen. Doch musste man selbst auf die gefährlichen Konter von Türkgücü Acht geben und so endete eine durchschnittliche Bezirksligapartie am Ostermontag schließlich mit einem 1:1-Unentschieden.

Es spielten: Manuel Fetzer – Tim Mayer, Felix Herr, Maurice Huber, Kevin Klaus (45. Fabian Möbius) - Manuel Kohn (57. Fabian Volz), Jens Geiselmann, Nico Märkle - Onur Alkan (53. Agon Zeqiri), Markus Straub, Jonas Ott (80. Robin Dickmann)

 

SC Türkgücü Ulm II - SC Staig II       3:1  (1:1)

Torschütze: Lars Herrmann

SC Staig II mit Niederlage gegen die 2. Mannschaft des SC Türkgücü Ulm

Mit einem weiteren Sieg hätte das Team von Trainer Hannes Kienhöfer weiter im Aufstiegsrennen der Kreisliga B/IV mitmischen können. Doch daraus wurde leider nichts. Gegen eine ebenbürtige Mannschaft von Türkgücü Ulm geriet man bereits früh ins Hintertreffen. Zwar konnte Lars Herrmann nach einem schönen Freistoß von Timo Janz freistehend zum bis dahin verdienten Ausgleich einköpfen. Doch ein Doppelschlag der Gastgeber nach der Pause brachte unser Team 2 auf die Verliererstraße. Nun gilt es, in den nächsten Wochen nochmals alle Kräfte zu bündeln und den nötigen Willen zu mobilisieren, um im Saisonendspurt erfolgreich zu sein.

Es spielten: Yannik Mangold – Timo Janz (46. Sebastian Ludwig), Michael Vorwalder, Daniel Bailer, Rene Vogt (46. Janik Schiewe) – Jan Weiß, Fabian Ludwig, Lars Herrmann, Timo Scheck – Uwe Scheck, Jonas Bailer