SV Jungingen I - SC Staig I            1:2  (1:1)

Torschützen: Maurice Huber, Eigentor SV Jungingen

Verdienter Auswärtserfolg im Ulmer Norden

Nach der unglücklichen Heimniederlage vergangene Woche waren unsere Jungs bei der Auswärtspartie in Jungingen auf schnelle Wiedergutmachung aus. Bereits in der 10. Minute durfte auf Staiger Seite das erste Mal gejubelt werden. Nach einer langgezogenen Ecke konnte Maurice Huber freistehend zur Führung einköpfen. Auch in der Folgezeit war unser Team die spielbestimmende Mannschaft und konnte sich einige vielversprechende Möglichkeiten erspielen, welche leider nicht genutzt wurden. Auch in der Defensive arbeitete man konzentriert gegen Ball und Gegner und stand sattelfest, sodass der Gastgeber im ersten Spielabschnitt zu keiner nennenswerten Torchance kam. Und trotzdem konnte der SVJ noch vor der Pause den Ausgleich erzielen: Nach einer guten halben Stunde entschied der Schiedsrichter nach einer fragwürdigen Handspielentscheidung im Strafraum auf den Punkt zugunsten der Hausherren. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Junginger Spielführer zum sehr schmeichelhaften Ausgleich. Doch unsere Mannschaft zeigte sich auch nach dem Seitenwechsel davon unbeeindruckt und drängte sofort auf die abermalige Führung. Zwei Minuten nach Wiederbeginn wurden die Bemühungen der Mannschaft von Trainer Martin Klarer belohnt: Eine scharfe Hereingabe von Jens Geiselmann konnte vom gegnerischen Verteidiger nur ins eigene Tor bugsiert werden. Im weiteren Spielverlauf verpasste es der SCS die Führung auszubauen und war zudem ab der 72. Spielminute aufgrund einer roten Karte gegen Dominik Ruelius in Unterzahl. In den Schlussminuten warfen die Junginger nochmals alles nach vorne. Doch unsere vielbeinige Abwehrreihe verteidigte mit Mann und Maus und konnte immer entscheidend klären. So feierte man nach 94. Minuten einen letztlich engen aber durchaus verdienten Auswärtserfolg im Ulmer Norden.

Es spielten: Manuel Fetzer – Dominik Ruelius, Pascal Geiselmann, Maurice Huber (91. Agon Zeqiri), Kevin Klaus – Simon Jans, Nico Märkle, Manuel Kohn (84. Fabian Volz), Jens Geiselmann (78. Felix Herr), Jonas Ott – Markus Straub (93. Onur Alkan)

 

SV Jungingen II - SC Staig II         0:5  (0:3)

Torschützen: Jan Weiß (2x), Agon Zeqiri, Pascal Maurer, Onur Alkan

Souveräner Kantersieg gegen die Zweite aus Jungingen

Bei der Auswärtspartie in Jungingen konnte ein direkter Verfolger erfolgreich auf Distanz gehalten werden. Von Beginn an zeigten unsere Jungs wer Herr im Haus ist und ließen keinen Zweifel daran aufkommen, wer dieses Spiel als Sieger verlassen wird. In Durchgang eins wurde in regelmäßigem Abstand die deutliche Überlegenheit auch in Tore umgemünzt. Zuerst zeigte sich Agon Zeqiri kaltschnäuzig vor dem gegnerischen Gehäuse, als er einen Abpraller zur Führung verwandelte. (11.) In der 22. Minute konnte Pascal Maurer die Führung nach schönem Pass von Zeqiri weiter ausbauen. Für den Halbzeitstand von 3:0 zeigte sich Onur Alkan verantwortlich. Den Deckel wirklich zu machten unsere Jungs direkt nach dem Seitenwechsel. Der eingewechselte Jan Weiß konnte mit einem Doppelpack (48. / 66.) den vierten und fünften Treffer nachlegen, was den Jungingern das letzte Fünkchen Hoffnung auf Punkte nahm. In der Folgezeit legte man das Hauptaugenmerk auf eine disziplinierte Verteidigung, sodass die Null bis zum Ende erfolgreich gehalten werden konnte. Alles in allem ein, auch in der Höhe, verdienter Sieg unserer Mannen von Team 2.

Es spielten: Yannik Mangold – Fabian Ludwig, Lars Herrmann, Daniel Baier, Pascal Maurer – Timo Janz, Uwe Scheck, Rene Vogt (76. Michael Vorwalder), Agon Zeqiri, Raoul Schöttle (46. Sebastian Ludwig) – Onur Alkan (46. Jan Weiß)