SC Staig I – FC Neenstetten I      1:1 (0:0)

Torschütze: Markus Straub

Ohne neun Stammspieler reicht es auch im achten Spiel in Serie zu keinem Sieg

Der SC Staig sehnt sich dem Saisonende entgegen – die Personaldecke wird immer dünner und seit Wochen ist die Luft bei unserer 1. Mannschaft raus. Am vergangenen Sonntag war mit dem FC Neenstetten ebenfalls ein Team zu Gast, welches nach dem gesicherten Klassenerhalt nicht die letzte Anspannung an den Tag legte. So entwickelte sich insgesamt ein eher müder und langweiliger Sommerkick, der am Ende konsequenterweise keinen Sieger hervorbrachte. Der SCS begann dabei ganz gut und hätte in der Anfangsviertelstunde bereits in Führung gehen können. Danach ging der Schwung jedoch verloren und man passte sich dem Gegner an. Dieser kam völlig unverhofft kurz nach dem Wechsel durch eine Standardsituation zur Führung (57.). Nachdem unser Team lange kein Mittel für das Herausspielen größerer Torchancen fand, sah es nach der vierten Niederlage in Folge aus – in der letzten Minute war dann aber doch noch unser Goalgetter Markus Straub zur Stelle, der eine Flanke von Philipp Reinhardt gekonnt per Kopf verwertete (89.).

Es spielten: Yannik Mangold – Fabian Möbius, Felix Herr, Maurice Huber, Agon Zeqiri – Nico Märkle, Robin Dickmann (80. Andreas Enchelmaier), Jens Geiselmann – Christian Hille, Philipp Reinhardt, Markus Straub

 

SC Staig II – SF Illerrieden      0:1 (0:0)

Torschützen: Fehlanzeige

Trotz Notbesetzung völlig unnötige Niederlage im Derby gegen Illerrieden

Trainer Ralf Haag ist derzeit alles andere als zu beneiden – nicht nur aufgrund der großen Ausfallliste bei der 1. Mannschaft muss er Woche für Woche das letzte Spielermaterial zusammenbringen, um überhaupt eine Elf stellen zu können. So waren am vergangenen Sonntag vier reaktivierte Spieler gar in der Startformation, die jedoch ihre Sache gut machten. Vor allem Alexander Honis sorgte im ersten Abschnitt immer wieder für Torgefahr und die Führung wäre zum Pausentee mehr als verdient gewesen. Nach dem Wechsel baute unser Team konsequenterweise ab, da die Kräfte bei den Aushilfsspieler schwanden. Die Sportfreunde kamen somit durch eine Unachtsamkeit in der Staiger Hintermannschaft überraschend zur Führung (69.). Da der SCS nicht mehr an die gute Leistung aus dem ersten Abschnitt anknüpfen konnte, blieb es letztendlich bei der unglücklichen Niederlage im Derby.

Es spielten: Michael Vorwalder – Alexander Rafensteiner, Lars Herrmann, Jonas Bailer, Tim Schebesta – Fabian Volz, Alexander Lebherz (67. Jens Hummel), Timo Scheck, Alexander Honis – Jonas Ott, Fabian Ludwig (75. Fabio La Rossa)