SC Staig I – TSV Buch I      0:2 (0:1)

Torschütze: Fehlanzeige

Gute zweite Hälfte reicht nicht um den Tabellenführer zu knacken

Auch gegen den Tabellenführer aus Buch hatte unsere Bezirksligatruppe das Nachsehen und so verlor man auf heimischem Geläuf mit 0:2. Der Gast kam relativ bald zur Führung (11.) und hier musste der Goalgetter der Haug-Elf nur noch einschieben. In der Folgezeit verwaltete der TSV die knappe Führung durch gut geordnetes Defensivspiel und unser Team fand irgendwie kein Mittel, hier das Bollwerk zu knacken. Somit wurden die Seiten mit der knappen Gästeführung gewechselt. Der SCS erwischte einen sehr guten Start nach der Pause und hatte durch Markus Straub (52.) eine riesen Chance zum Ausgleich. Das Spiel nahm mehr um mehr Fahrt auf und eine sehr gute Partie entwickelte sich; der eigentlich verdiente Ausgleich für die Hausherren wollte einfach nicht fallen. Zwischenzeitlich rettete das Aluminium für den geschlagenen Manu Fetzer. Die endgültige Entscheidung zu Gunsten des TSV Buch fiel an in der 86. Minute; hier ahndete der sonst sehr gut leitende Schiedsrichter eine klare Abseitsstellung nicht und zeigte nach einem recht dünnen Foul auch noch auf den 11er-Punkt. Souverän verwandelte der Kapitän des vermeintlichen Landesliga-Aufsteigers zum 0:2-Endstand. Nach einer schwerfälligen, aber intensiven ersten Halbzeit zeigte das Team von Jochen Holl in Durchgang zwei sein Leistungsvermögen und brachte den Tabellenführer durch eine gute Leistung ins Wanken.

Es spielten: Manuel Fetzer – Felix Herr, Maurice Huber, Fabian Möbius – Simon Jans, Nico Märkle, Robin Dickmann, Jens Geiselmann, Philipp Reinhardt – Agon Zeqiri (66. Christian Hille), Markus Straub

 

SC Staig II – SV Beuren I      1:4 (1:3)

Torschützen: Fabian Volz

SC Staig II verliert standesgemäß gegen starkes Team aus Beuren

Mit einer schlussendlich standesgemäßen 1:4-Niederlage musste sich unsere 2. Mannschaft begnügen und konnte nur zu Beginn den SV Beuren in Bedrängnis bringen. Die Notelf von Ralf Haag ging völlig überraschend in der 13. Minute durch Fabian Volz in Führung. Der Favorit aus Beuren glich nur drei Minuten später schon aus und erhöhte bis zum Wechsel noch auf 1:3 (31., 37.). Der personelle Engpass in den Reihen des SCS kann man an der Tatsache festmachen, das Torhüter Michi Vorwalder im Sturm auflaufen musste und reaktiviertes Personal auf der Bank saß. Kurz nach dem Wechsel erhöhte der Aufstiegsaspirant aus Beuren auf 1:4 (51.) und nahm danach etwas das Gas raus. Somit blieb es bei einem nie gefährdeten Auswärtssieg des SVB in Staig. Die Heimelf hingegen steckt nun wieder mehr denn je im Abstiegskampf, da die Konkurrenz aus Kettershausen vorbeizog und dadurch der SCS nun auf den drittletzten Tabellenplatz abgerutscht ist.

Es spielten: Yannik Mangold – Patrick Geschwentner (42. Waldemar Weber), Lars Herrmann, Jonas Bailer, Andreas Enchelmaier – Tim Schebesta, Fabian Volz, Stefan Ecke, Alexander Rafensteiner – Jonas Ott, Michael Vorwalder (80. Manuel Neumann)