SC Staig I – TSV Erbach I               5:2  (2:0)

Torschützen: Manuel Kohn, Markus Straub, Tim Mayer, Jens Geiselmann, Philipp Reinhardt

Fünf unterschiedliche Torschützen – Gute Einstimmung für die Sportgala

Vor der stimmungsgeladenen Sportgala konnte der SC Staig das abstiegsbedrohte Team vom TSV Erbach torreich mit 5:2 bezwingen. Der SCS hatte die Angelegenheit über weite Strecken des Spiels im Griff, siegte verdient, allerdings blieb es zeitweise recht unnötig spannend. Der Start gehörte anfangs dem Gast aus Erbach: Hier tauchten die Gästestürmer mehrmals vor dem von Manu Fetzer gehüteten SCS-Gehäuse auf, jedoch blieben die Abschlüsse allesamt harmlos. Eine schöne Kombination brachte die SCS-Führung durch Manu Kohn (28.). Mit einem satten Schluss ließ er - nach perfekter Vorbereitung von Tim Mayer – dem Gästetorhüter keine Chance. Kurz vor dem Wechsel zeigte der gut leitende Referee für den SCS auf den Punkt: Der berechtigte aber auch absolut unnötige Foulelfmeter aus Sicht des TSV versenkte Markus Straub (44.) souverän in den Maschen. Turbulent startete der Durchgang zwei: Ein ebenso unnötiger Elfer brachten die Gäste auf 2:1 (51.) heran, im Gegenzug stellte Tim Mayer (52.) durch einen schönen Schlenzer um den Gästekeeper herum, wieder auf den zwei Tore-Vorsprung (52.). Nur zwei Minuten später allerdings der erneute Anschluss durch den TSV. Der stramme Schuss nach einem kapitalen Aussetzer der SCS-Defensive konnte Manu Fetzer nicht parieren (54.) und so war plötzlich die Partie wieder offen. Danach spielte eigentlich nur noch der SC Staig und in einer an sich durchschnittlichen Partie machte Jens Geiselmann (63.) per Kopf und der reaktivierte Philipp Reinhardt (81.) mit einem Treffer in den Winkel den Deckel drauf und eine ausgelassene Sportgala durfte gefeiert werden. Es war eine torreiche und interessante Partie, die spielerisch im durchschnittlichen Bereich anzusiedeln ist, wobei die Gäste wie auch die Hausherren personell mit allerletzter Kapelle aufgelaufen sind.

Es spielten: Manuel Fetzer – Tim Mayer, Nico Märkle, Maurice Huber, Kevin Klaus – Fabian Möbius, Robin Dickmann (89. Fabian Volz), Manuel Kohn, Jens Geiselmann, Philipp Reinhardt (88. Patrick Mebus) – Markus Straub

 

SC Staig II – TSV Erbach II             3:1  (1:1)

Torschützen: Patrick Mebus (2x), Jonas Ott

Torjäger treffen wieder – Ott´s toller Fernschuss ebnet weg zum Sieg

Nach zwei Pleiten in Folge gab es wieder ein Erfolgserlebnis unserer 2. Mannschaft und so siegte man auf heimischen Geläuf mit 3:1 gegen den TSV Erbach II. Mit sprichwörtlich „letzten Aufgebot“ konnte die Kienhöfer-Elf das Spiel erfolgreich gestalten und schaffte damit den Anschluss an die vordere Tabellenregion. Bereits in der 10. Minute konnte unser Torjäger vom Dienst Patrick Mebus per Kopf recht früh zur verdienten Führung einnicken. Der nicht ungefährliche Gast konnte vor dem Pausentee noch zum 1:1 ausgleichen (39.). Allerdings zeigte sich der SCS bis zu diesem Zeitpunkt recht spendabel mit dem Umgang von Torchancen, die allesamt verdaddelt wurden. Der Dosenöffner war dann Jonas Ott, der in 69. Minute sich ein Herz nahm und aus rund 25 Meter abzog und das Spielgerät unhaltbar im TSV-Kasten einschlug. Die wichtige Führung schien den Gast recht irritiert zu haben und daher fand der TSV kam mehr statt.  Zur endgültigen Entscheidung traf wiederum Patrick Mebus in der Nachspielzeit und tütete somit drei wichtige Zähler im Kampf um die vorderen Plätze der Liga ein.

Es spielten: Yannik Mangold – Sebastian Ludwig (79. Fabio La Rossa), Daniel Bailer, Lars Herrmann, Michael Vorwalder – Timo Scheck, Patrick Geschwentner, Pascal Maurer, Jonas Ott, Stefan Ecke – Patrick Mebus