FC Burlafingen I - SC Staig I      2:0  (0:0)

Torschütze: Fehlanzeige

SC Staig kassiert „ohne Acht“ verdiente Niederlage

Die 1. Mannschaft konnte in keinster Weise an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und verlor verdientermaßen beim FC Burlafingen mit 0:2. Dafür waren hauptsächlich zwei Faktoren verantwortlich: zum einen war der SCS spielerisch bei Weitem hinter dem Niveau der Vorwoche zurück, was sicherlich auch den acht Ausfällen vom Stammkader zuzuschreiben war. Außerdem trat der Abstiegskandidat aus Burlafingen wesentlich aggressiver auf und verdiente sich somit auch den Sieg. Der Gastgeber versuchte bei Ballgewinn schnell umzuschalten und sofort in die Gefahrenzone zu kommen. Staig agierte auf dem tiefen Platz gewohnt und wollte den Ball in den eigenen Reihen halten. Das Konzept des FCB ging deutlich besser auf und schon zur Pause hatte Burlafingen ein Chancenplus. Für Staig hatte lediglich Agon Zeqiri die Führung auf dem Fuß, scheiterte aber an der Fußabwehr des gegnerischen Keepers. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild, nun jedoch wusste der Gastgeber seine Chancen zu nutzen - so setzte es zwischen der 50. und 55. Minute einen Doppelschlag, was an diesem Sonntag die Entscheidung bedeutete. Ohne spielerischen Glanz aber mit viel Leidenschaft verdiente sich Burlafingen die drei Punkte.

Es spielten: Manuel Fetzer – Tim Mayer, Nico Märkle, Maurice Huber, Uwe Scheck (33. Simon Jans (79. Patrick Mebus) – Fabian Möbius, Robin Dickmann, Fabian Volz (59. Jonas Ott), Manuel Kohn, Agon Zeqiri – Markus Straub

 

FC Burlafingen II - SC Staig II       1:0  (0:0)

Torschütze: Fehlanzeige

Wiederum eine knappe Niederlage unserer 2. Mannschaft

Viele Parallelen zum Spiel unserer 2. Mannschaft in Langenau sahen die Zuschauer auch in Burlafingen; Endstand ebenso 1:0 für den Gastgeber. Binnen einer Woche musste unsere 2. Mannschaft nochmals Federn lassen und konnte sich beim FC Burlafingen nicht die angestrebten Zähler in der Ferne sichern. Allerdings war es eine ansehnliche Partie zweier Teams auf Augenhöhe. Das Tor des Tages fiel in der 82. Minute für den Gastgeber. Bis zum Schluss versuchte die Kienhöfer-Elf zumindest einen Zähler mit nach Hause zu nehmen, aber selbst kurioseste Torszenen brachten keinen Treffer für den SCS ein und so blieb es bei der recht bitteren Niederlage in Burlafingen.

Es spielten: Yannik Mangold – Jan Weiß, Daniel Bailer, Timo Janz, David Fetzer – Rene Vogt, Patrick Geschwentner, Janik Schiewe (46. Sebastian Ludwig), Michael Vorwalder, Pascal Maurer (46. Jonas Ott) – Patrick Mebus