SSG Ulm 99 I  – SC Staig I      3:1 (1:1)

Torschütze: Jens Geiselmann

Unglückliche Niederlage für den SC Staig durch Eigentor in der Nachspielzeit

In einem intensiven Derby musste der SC Staig gegen die SSG Ulm 99 eine unglückliche Niederlage einstecken, war man über die gesamte Partie ein ebenbürtiger Gegner. Vor allem die Art und Weise des "Lucky Punch" für die SSG war mit sehr viel Fortune verbunden, da der SC Staig das Leder unglücklich mit einer Bogenlampe über den chancenlosen Manuel Fetzer ins eigene Tor beförderte. Der SCS hatte den besseren Start und ging durch ein schön herausgespieltes Tor über Raoul Schöttle durch Jens Geiselmann früh in Führung. Der Gastgeber zeigte sich jedoch wenig beeindruckt und kam bereits wenige Minuten später zum Ausgleich. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit unterschiedlichen Phasen im Spiel. Vor und nach dem Wechsel war die Mannschaft aus Gögglingen am Drücker, während das letzte Drittel dem SC Staig gehörte. Der Gastgeber hielt in dieser Phase mit grenzwertiger Härte dagegen und schaffte dann zu diesem Zeitpunkt den überraschenden Siegtreffer. Das 3:1 war nur noch die Konsequenz, da der SCS in der letzten Minute der Nachspielzeit nochmals alles nach vorne warf. Dessen Schütze "Fadera" krönte zuvor das überharte Einsteigen des Gastgebers und hätte vor dem Siegtreffer nach einer Attacke von hinten in Beine ganz klar vom Platz gehört. Schade, dass die Inkonsequenz des Unparteiischen zum Schluss noch belohnt wurde.

Es spielten: Manuel Fetzer – Tim Mayer, Maurice Huber, Felix Herr, Kevin Klaus – Robin Dickmann, Manuel Kohn, Jens Geiselmann, Philipp Reinhardt (46. Simon Jans), Raoul Schöttle – Markus Straub

 

SpVgg Au/Iller – SC Staig II            ausgefallen

Aufgrund der Wetterverhältnisse wurde das Spiel unserer 2. Mannschaft schon im Vorfeld abgesagt und wird im neuen Jahr nachgeholt.