FC Blaubeuren I - SC Staig I       2:2  (0:0)

Torschütze: Markus Straub (2x)

SC Staig erkämpft sich einen Punkt – Schlussviertelstunde nichts für schwache Nerven

In einer sehr intensiven jedoch nicht unfairen Partie erkämpfte sich der SC Staig einen Punkt beim FC Blaubeuren. Der Gastgeber blieb bisher in dieser Saison hinter seinen Möglichkeiten zurück und trat entsprechend engagiert auf eigenem Geläuf auf. Unserem ersatzgeschwächten SCS wurde somit alles abverlangt um auf der schwer bespielbaren Wiese in Gerhausen bestehen zu können. Die Ausfälle von Torhüter Manuel Fetzer, Maurice Huber, Simon Jans, Fabian Möbius, Marvin Dickmann und Tim Mayer konnten weitestgehend gut aufgefangen werden und mit viel Einsatz und dem daraus verdienten Glück des Tüchtigen reichte es zu einem Punkt in der Ferne. Nach ausgeglichener ersten halben Stunde kam die Multikulti-Truppe aus Blaubeuren stärker auf und der SC hatte vor der Pause Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein - auch wenn Markus Straub mit einer herrlichen Direktabnahme ebenfalls die Führung auf dem Fuß hatte und sein Schuss in den Winkel noch von einem Feldspieler von der Linie gekratzt werden konnte. Nach dem Wechsel ein ähnliches Bild; nach ausgeglichener Anfangsphase erzielte diesmal jedoch Blaubeuren in der 62. Minute die bis dahin nicht unverdiente Führung. Staig steckte nicht auf und so kam Markus Straub in der 78. Minute zum Ausgleich. Die Kräfte ließen nun bei beiden Teams etwas nach und so war die neuerliche Führung per wuchtigem Kopfball für den Gastgeber eher überraschend aus dem Nichts heraus. Die Truppe von Trainer Martin Klarer bewies am Sonntag jedoch tolle Moral und glaubte bis zur letzten Sekunde an sich - verdienter Lohn war ein Foulelfmeter in der Schlussminute, den erneut Markus Straub bombensicher verwandelte. Einziger Wehmutstropfen bleibt die Verletzung von Kevin Klaus, der nach der einzig richtig unschönen Szene vom Gastgeber ausgewechselt werden musste. Bleibt zu hoffen, dass sich die Verletzung nicht als allzu schwerwiegend erweist.

Es spielten: Michael Vorwalder – Kevin Klaus (79. Fabian Volz), Nico Märkle, Felix Herr, Uwe Scheck – Robin Dickmann, Manuel Kohn, Jens Geiselmann, Raoul Schöttle – Markus Straub, Onur Alkan (72. Agon Zeqiri)

 

FC Blaubeuren II - SC Staig II      3:3 (2:2)

Torschützen: Daniel Bailer (2x), Jonas Ott

Letztendlich gerechte Punkteteilung des SC Staig II – schwache Partie endet Unentschieden

Der SC Staig II war am vergangenen Sonntag personell etwas dezimiert und kam somit beim bisher mittelmäßig gestarteten FC Blaubeuren verdientermaßen nur zu einem 3:3-Unentschieden. Beide Teams konnten sich durch Schwächen in den Defensivbewegungen eine Vielzahl von Tormöglichkeiten erspielen, so dass die Punkteteilung auch mit diesem Ergebnis letztendlich gerecht war. Hüben wie drüben wurden die Offensivkräfte oftmals zum Torerfolg eingeladen, wobei die Abschlussschwäche beider Teams ein höheres Ergebnis verhinderte. Nach früher Führung von Kapitän Daniel Bailer, musste der SCS zweimal einem Rückstand hinterher laufen - für den jeweiligen Ausgleich sorgten dabei erneut Daniel Bailer mit seinem zweiten Treffer und Jonas Ott, der bereits zum 6. Mal in dieser Saison erfolgreich war. Leider versäumte man den möglichen Siegtreffer in der Schlussphase zu erzielen, wobei das Ergebnis absolut in Ordnung geht in einer recht mäßigen Partie.

Es spielten: Yannik Mangold – Fabian Ludwig, Daniel Bailer, Sebastian Ludwig, Janik Schiewe (34. Mika Endl) – Jonas Bailer, Timo Scheck, Rene Vogt, Timo Janz (59. Julian Schwenk), Pascal Maurer (69. Kevin Willmann) – Jonas Ott

SC Staig I – SV Tiefenbach I       0:1  (0:0)

Torschütze: Fehlanzeige

Höchst interessante Partie – Keine Punkte für Staig – Tabellenführung trotzdem verteidigt

Eine rassige sowie interessante Partie sah das zahlreiche Publikum in Staig gegen den SV Tiefenbach. Der Kürzere aus dem überaus turbulenten Spiel zog allerdings der Tabellenführer SC Staig mit 0:1. Irgendwie hatte die Heimelf über die ganze Spielzeit hinweg Probleme richtig ins Spiel zu kommen und die bisher gezeigte Torgefährlichkeit auszustrahlen. Besonders auffallend waren die vielen Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung, die dem Gegner zu oft und zu einfachen zu Balleroberungen verhalfen. Tiefenbach hingegen stand bombensicher in der Defensive und ließ dem aktuell gut aufgelegtem Staiger Sturm keine nennenswerte Szene mit Torabschluss zu. Da die Gäste anfänglich schon drei gute Einschußmöglichkeiten hatten, einmal der Pfosten bei einem sehr gut getretenen Freistoß für den geschlagenen Manu Fetzer rettete und zum Ende zu einige gute Konterchancen kamen, geht der Sieg für den Gast zugegebenermaßen in Ordnung. Allerdings schien sich in diesem Spiel auch alles gegen den SCS zu stellen: Mit Onur Alkan und Manu Fetzer gibt es zwei verletzte Spieler, wobei Letzterer sich hoffentlich nicht schwerwiegender verletzt hat; unser ansonsten sicherer Elfmeterschütze Markus Straub (70.) am SVT-Keeper scheiterte, Maurice Huber (67.) nach grobem Foulspiel mit Rot vom Platz musste. Das Tor des Tages hingegen fiel unter der gütlichen Mithilfe der sonst hart und gut arbeitenden SCS-Defensive, als ein Rückpass zu kurz geraten war, vom Stürmer erlaufen wurde und der Ball nach guter Vorarbeit in die Mitte gelupft wurde und dort nur noch eingenickt werden musste (49.). In einer turbulenten und technisch gut ansehbaren Partie hatte diesem Mal das körperlich präsentere Team die Nase vorne, wobei ein Unentschieden beiden Teams gut zugestanden wäre. Für genug Unterhaltung war in diesem Spiel auf jeden Fall gesorgt und beide Mannschaften haben sich mächtig ins Zeug gelegt, wobei der Gast aus Tiefenbach mehr Fortune auf deren Seite hatte. Gute Besserung und schnelle Genesung unseren beiden Verletzten Manu und Onur.

Es spielten: Manuel Fetzer (70. Michael Vorwalder) – Kevin Klaus, Maurice Huber, Felix Herr, Tim Mayer – Nico Märkle, Manuel Kohn (71. Agon Zeqiri), Jens Geiselmann, Raoul Schöttle – Markus Straub (80. Patrick Mebus), Onur Alkan (80. Fabian Volz)

 

SC Staig II – SV Tiefenbach II      4:0 (3:0)

Torschützen: Patrick Mebus, Timo Scheck, Fabian Ludwig, Stefan Ecke

Läuft einfach bei unserer Zweiten – weiterer Sieg bringt Tabellenführung

Unsere 2. Mannschaft springt von Erfolg zu Erfolg und auch gegen die zweite Garnitur von Tiefenfach ließ man nichts anbrennen. Das Team von Hannes Kienhöfer zeigte gleich zu Beginn durch einen Doppelschlag durch Patrick Mebus (3.) und Timo Scheck (5.), wer Chef im Ring im Weihungstal ist. Besonders im ersten Durchgang war man dem Gegner haushoch überlegen und hätte höher führen können und müssen. Es gelang „lediglich nur noch“ das 3:0 durch Fabian Ludwig in der ersten Hälfte, allerdings was bis dahin gezeigt wurde war wirklich guter und schöner Kombinationsfußball. Im zweiten Durchgang verflachte die Partie zusehends und man hatte das Gefühl, dass der SCS nicht unbedingt mehr wollte und Tiefenbach hingegen nicht mehr konnte. Daher blieb es lange Zeit bei der komfortablen Führung der Hausherren ohne unter Druck zu geratet. Schlusspunkt in der äußerst fairen Partie setzte Stefan Ecke mit seinem Treffer zum Endstand von 4:0 in der 90. Minute. Da die Konkurrenz etwas schwächelte darf man mit der aktuellen Momentaufnahme als Tabellenführer gewiss stolz und zufrieden sein.

Es spielten: Michael Vorwalder – Uwe Scheck, Daniel Bailer, Fabian Ludwig, Janik Schiewe (46. Jan Weiß) – Jonas Bailer, Patrick Geschwentner, Rene Vogt (46. Stefan Ecke), Timo Scheck (79. Timo Janz), Jonas Ott – Patrick Mebus (61. Pascal Maurer)

SV Asselfingen – SC Staig I      0:4  (0:2)

Torschützen: 2x Markus Straub, 2x Onur Alkan

SC Staig in Torlaune – Torjäger schießen die Klarer-Elf zum nächsten Sieg

Auch der SV Asselfingen stellte sich am Sonntag als keine große Hürde für unsere 1.Mannschaft heraus. Bei Nieselregen und schwierigem Geläuf konnten aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung und Toren zum richtigen Zeitpunkt die drei Punkte mit nach Staig genommen werden. Hinten stand man über die gesamte Spielzeit sicher und ließ fast keine Tormöglichkeiten zu - Vorne erwischten unsere beiden Torjäger einen Spitzentag und waren eiskalt vor dem Asselfinger Gehäuse. Wie nach einer halben Stunde, als Markus Straub nach einer präzisen Hereingabe von Onur Alkan nur noch Einschieben musste. Zwei Minuten später waren die dieselben Protagonisten für die 2:0-Führung verantwortlich: Onur Alkan konnte im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Markus Straub zur verdienten Pausenführung. Auch nach dem Seitenwechsel war unsere 1. Mannschaft spielbestimmend und konnte durch den Doppelpack von Onur Alkan (64. / 75.) weitere Treffer bejubeln. Somit steht man mit 13 Punkten aus 5 Partien ungeschlagen an der Tabellenspitze der Bezirksliga. Eine schöne Momentaufnahme, welche allerdings durch die voraussichtlich stärkeren Gegner in den nächsten Partien auf dem Prüfstand stehen wird. Doch mit weiteren überzeugenden Auftritten kann unser Team auch in den kommenden Wochen die Liga weiter aufmischen.

Es spielten: Manuel Fetzer - Kevin Klaus, Pascal Geiselmann, Maurice Huber, Tim Mayer (67. Marvin Dickmann) - Raoul Schöttle, Nico Märkle, Robin Dickmann, Simon Jans (57. Jens Geiselmann) - Markus Straub (77. Manuel Kohn), Onur Alkan (84. Felix Herr)

 

SV Asselfingen II – SC Staig II       1:5 (1:1)

Torschützen: Jonas Bailer, Patrick Mebus, 2x Jonas Ott, Patrick Geschwentner

Verdienter Sieg durch Leistungssteigerung nach dem Seitenwechsel

Durch eine Leistungssteigerung im zweiten Spielabschnitt konnte unsere 2. Mannschaft ihre Auswärtspartie in Asselfingen doch noch standesgemäß mit 5:1 für sich entscheiden. Eigentlich begann die Partie ganz nach dem Geschmack unseres Teams. Bereits in der 6. Minute konnte Jonas Bailer den SCS II durch sein erstes Tor seit Herbst 2013 in Führung bringen. Doch konnte man in der Folgezeit keine wirkliche Kontrolle über das Spiel erlangen. Viele technische Fehler, mangelnde Laufbereitschaft und einige Abstimmungsfehler bei der Zuordnung ließen den Gastgeber von der Alb immer besser ins Spiel kommen. Die Folge war der Ausgleichstreffer, wie unter der Woche, nach einem ruhenden Ball. Die Pausenansprache von Coach Hannes zeigte dann aber in der 2. Halbzeit Wirkung. Nun lief der Ball viel besser in den eigenen Reihen und man konnte sich Chance um Chance herausspielen. Der Dosenöffner war dann das 2:1 von Patrick Mebus in der 68. Spielminute. Durch einen anschließenden Doppelpack von Jonas Ott (71. / 75. Foulelfmeter) und den Schlusspunkt von Patrick Geschwentner (90.) konnte das Ergebnis noch in die Höhe geschraubt werden. An dieser 2. Halbzeit gilt es nun anzuknüpfen um im nächsten Spiel von Beginn an die bestmöglichste Leistung zu zeigen.

Es spielten: Michael Vorwalder – Jonas Bailer (78. David Fetzer), Fabian Ludwig, Daniel Bailer, Sebastian Ludwig (38. Pascal Maurer) – Uwe Scheck, Kevin Willmann (38. Rene Vogt), Jan Weiß (78. Janik Schiewe), Patrick Geschwentner – Jonas Ott, Patrick Mebus

SV Lonsee I – SC Staig I      0:3  (0:2)

Torschützen: Kevin Klaus, 2x Markus Straub

Ungefährdeter Auswärtserfolg auf der Alb beschert die Tabellenführung

Nach 4 Spieltagen steht die Mannschaft von Trainer Martin Klarer an der Tabellenspitze der Bezirksliga Donau/Iller. Zum Wochenendstart hatte unsere 1. Mannschaft keine Probleme die drei Punkte aus Lonsee mit nach Staig zu nehmen. Von Beginn an dominierte man Ball und Gegner und so dauerte es lediglich bis zur 23. Spielminute ehe Kevin „Zische“ Klaus einen satten Schuss aus 20 Metern im gegnerischen Tor unterbrachte. Durch eine robuste, aber faire Zweikampfführung eroberte unser Team immer wieder den Ball und produzierte aussichtsreiche Umschaltbewegungen. Kurz vor dem Seitenwechsel markierte Markus Straub (40.) mit seinem ersten Saisontor die beruhigende 2:0-Halbzeitführung: Nach einer schönen Kombination über Raoul Schöttle vollendete er per Direktannahme in Torjägermanier. Auch in Abschnitt 2 kontrollierte man die Partie und konnte wiederum durch Markus Straub (67.) den Deckel draufmachen. In der Schlussphase hätte man durch eine effizientere Chancenauswertung noch den ein oder anderen Treffer mehr bejubeln können. Doch auch so feierte man ein nie gefährdeten und verdienten Auswärtserfolg auf der Schwäbischen Alb. Beim Blick auf die Tabelle und die Spielweise der Klarer-Elf geht man voller Vorfreude in die nächsten Begegnungen, wobei im Laufe der Saison sicherlich noch andere Kaliber kommen werden, als am Freitagabend in Lonsee.

Es spielten: Manuel Fetzer – Tim Mayer, Maurice Huber, Felix Herr, Kevin Klaus (75. Pascal Geiselmann) – Nico Märkle, Fabian Volz, Raoul Schöttle (62. Manuel Kohn), Simon Jans (81. Marvin Dickmann) – Onur Alkan (74. Dickmann, Robin), Markus Straub

 

SV Lonsee II – SC Staig II      4:2 (2:0)

Torschützen: Jonas Ott, Uwe Scheck

Siegesserie reißt in Lonsee - Erste Saisonniederlage für die 2. Mannschaft

Eine mehr als unnötige Niederlage musste unsere 2. Mannschaft am Mittwochabend in Lonsee hinnehmen. Schon in der 1. Halbzeit führten die einzigen beiden Möglichkeiten der Gastgeber gleich zu Gegentoren, wobei man hiervon sicherlich nicht von hochkarätigen Chancen des Gegners reden kann. Zwei Mal klärte man nach einer Standardsituation den Ball nicht entscheidend, sodass der Gegner die Kugel nur noch über die Linie drücken musste. So lief man bereits zur Pause einem vermeidbaren Rückstand hinterher, zumal man die gesamte Spielzeit mehr vom Spiel hatte. Direkt nach dem Seitenwechsel gelang durch Jonas Ott (50.) der fällige Anschlusstreffer. Im weiteren Spielverlauf konnte zwar immer wieder ordentlich Druck auf das gegnerische Gehäuse ausgeübt werden, ohne allerdings zu hundertprozentigen Torgelegenheiten zu kommen. Zu Beginn einer hektischen Schlussphase, in der unser Team nochmals alles nach vorne warf, kassierte man den nächsten Gegentreffer zum 1:3. Im direkten Gegenzug wurde zwar durch Uwe Scheck (86.) der alte Abstand wiederhergestellt, doch wiederum nur eine Zeigerumdrehung später, musste man den 2:4-Endstand schlucken. Alles in allem wurde gegen einen keineswegs besseren Gegner die Chance auf die zwischenzeitliche Tabellenführung in der Kreisliga B/IV vertan. Nun gilt es aus den gemachten Fehlern zu lernen und es gemeinsam als Team beim nächsten Spiel wieder besser zu machen.

Es spielten: Yannik Mangold – Janik Schiewe (52. Timo Janz), Fabian Ludwig, Daniel Bailer, Jan Weiß – Uwe Scheck, Marvin Dickmann (63. Jonas Bailer), Rene Vogt, Pascal Maurer (79. Mika Endl), Patrick Geschwentner – Jonas Ott

SC Staig I – SC Türkgücü Ulm I                 1:1  (1:0)

Torschütze: Jens Geiselmann

Hochklassiges Bezirksligaduell endet mit gerechter Punkteteilung

Nach den beiden Auftaktsiegen hatte es unsere 1. Mannschaft am vergangenen Sonntag mit einem anderen Kaliber zu tun und so zeigte der SC Türkgücü Ulm durchaus eine ambitionierte Leistung in Staig. So entwickelte sich von Beginn an eine spannende und sehr gute Bezirksligapartie, die am Ende keinen Sieger fand. Der Klarer-Elf gelang in der 33. Minute mit einem Traumtor von Jens Geiselmann die Führung, in dem er eine scharfe Hereingabe von Simon Jans mit der seitlichen Hacke ins obere kurze Eck vollendete. Danach hätte der SCS mehrfach für die Vorentscheidung sorgen können, jedoch blieb wie in den Auftaktbegegnungen die Chancenverwertung das einzige Manko. Der Gast versteckte sich jedoch keinesfalls und kam seinerseits ebenfalls immer wieder gefährlich vor das Tor. Je länger die Partie dauerte, umso größer wurde der Druck von Türkgücü – nachdem auch in der zweiten Hälfte die eine oder andere gute Kontergelegenheit vom SCS nicht genutzt werden konnte, kam der Gast folgerichtig zum verdienten Ausgleich. Auch danach spielten beide Teams weiter auf Sieg, aber auch defensiv waren beide Mannschaften gut eingestellt und so blieb es am Ende bei der gerechten Punkteteilung.

Es spielten: Manuel Fetzer – Tim Mayer, Maurice Huber, Felix Herr, Pascal Geiselmann – Nico Märkle, Fabian Volz, Manuel Kohn (79. Raoul Schöttle), Jens Geiselmann, Simon Jans (61. Onur Alkan) – Markus Straub (90. Agon Zeqiri)

 

SC Staig II – SC Türkgücü Ulm II               1:0 (1:0)

Torschütze: Jonas Ott

Mit Glück und Geschick zum dritten Sieg

Die 2. Mannschaft gelang ein Start nach Maß in die „Saison des Wiederaufbaus“ und schaffte im dritten Spiel den dritten Sieg. Gegen den bislang stärksten Gegner bedurfte es aber auch das notwendigen „Glück des Tüchtigen“, das sich das Team vom Trainerduo Hannes Kienhöfer und Michael Vorwalder durch Einsatzwillen und taktisch guter Einstellung verdiente. Im ersten Abschnitt war der Gast bereits schon leicht spielbestimmend, jedoch setzte auch der SCS seine Akzente – so konnte man auch früh durch Jonas Ott per Freistoßtreffer in Führung gehen (11.). Mit zunehmender Spieldauer nahm Türkgücü das Spielgeschehen stärker in die Hand und kam zu einigen aussichtsreichen Torschussmöglichkeiten – fast immer war jedoch die vielbeinige Abwehr vom SCS zur Stelle und zu guter Letzt hielt unser Keeper Yannik Mangold den Kasten sauber, wenn es nötig war. Auch wenn fußballerisch noch Luft nach oben besteht, macht die Einstellung der Jungs auf dem Platz richtig Lust zuzuschauen.

Es spielten: Yannik Mangold – David Fetzer, Michael Vorwalder, Daniel Bailer, Jan Weiß (93. Janik Schiewe) – Uwe Scheck, Timo Janz (46. Pascal Maurer), Rene Vogt (65. Sebastian Ludwig), Patrick Geschwentner, Jonas Ott (84. Mika Endl) – Fabian Ludwig